Altes Land

Über die Veranstaltung

Veranstalter: THEATEREI HERRLINGEN

Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Seit mehr als sechzig Jahren lebt Vera Eckhoff im Alten Land, ein Flüchtlingskind aus Ostpreußen, das niemals richtig angekommen ist. Ihr Leben lang hat sie sich fremd gefühlt im Dorf. Bis eines Tages wieder zwei Flüchtlinge vor der Tür stehen: Veras Nichte Anne mit ihrem kleinen Sohn Leon. Anne ist aus dem nahen Hamburg-Ottensen geflohen, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen. Und wo ihr Mann eine Andere liebt. Der Bestseller von Dörte Hansen von 2015 wird erstmalig auf der Bühne zu sehen sein (Uraufführung!) in einer Spielfassung für drei Schauspielerinnen. Die Spielfassung bleibt ganz pur am Originalroman, es wird also gespielt und erzählt. Denis Scheck, Deutschlandfunk: „Dörte Hansen ist eine psychologisch versierte Autorin, deren Buch über die Vererbung des Traumas der Vertreibung, Apfelbauern im Alten Land und die wirren Aussteigerideen saturierter Städter vom Landleben traumwandlerisch die richtige Balance zwischen Familienroman und Satire findet.“ Auch die Theaterinszenierung bietet beides: Familiengeschichte und Satire, starke Frauencharaktere, Lebensbeziehungen ausserhalb von Ehe, Spannungen zwischen den Generationen, das Thema Verlorensein, Trauma der Vertriebenen früher und heute, Geister, die sich nicht vertreiben lassen, ein altes Haus weiß vieles zu erzählen...

termine

Back to top