Ausstellung Code Kunst

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Museum Ulm

Bleeptrack alias Sabine Wieluch ist die Preisträgerin des Förderpreises Junge Ulmer Kunst 2019 in der Sparte Bildende Kunst. Die studierte Informatikerin hat sich durch ihr großes Interessenfeld ein breites Wissensspektrum angeeignet. In ihrem künstlerischen Schaffen arbeitet sie mit besonderer Leidenschaft an interdisziplinären Projekten und der Fusion von Kunst und Code. Mathematische Beschreibungen und Algorithmen dienen hier als Ausgangspunkt für Generative Kunst und interaktive Installationen. Nicht das Kunstwerk als Endprodukt, sondern die prozessuale Erfindung und der von der Künstlerin geschaffene Regelsatz, das Programm, der Binärcode als zugrunde liegende Idee stehen hier im Vordergrund des Interesses. Was sich zunächst im digitalen Raum entfaltet, wird in Form eines relativ autonomen Prozesses und mit Hilfe einer selbst gebauten CNC-Maschine, eines Lasercutters oder einer Nähmaschine zum generativ erzeugten Objekten. Besonders gerne arbeitet bleeptrack mit Stiftplottern, jenen Vorgängern unserer heutigen Drucker, deren geplottete Werke die Haptik einer Handzeichnung mit der Präzision eines computergesteuerten Gerätes verbinden. Laufzeit: 9. November 2019 bis 23. Februar 2020 Öffnungszeiten: Di-So 11-17 Uhr, Do 11-20 Uhr Eintritt: 8 Euro / ermäßigt 6 Euro

termine

Back to top