Brachland

Über die Veranstaltung

Veranstalter: THEATEREI HERRLINGEN

​Brachland Monolog von Brian Lausund BRACHLAND, das ist die Geschichte von Mark Erhardt. Trotz zwei Jobs, wertlos, und nicht wahrgenommen, abgehängt, brachliegendes Potential. Ein „Muster ohne Wert“, wie seine Oma ihn nannte. Aber Mark stellt Fragen, die keiner hören will, er spielt mit seiner rechten Gesinnung: Und ich bin nicht dumm, nur weil ich nicht Eurer Meinung bin... Eurer Meinung, die Ihr seit der Schulzeit nicht mehr hinterfragt habt. BRACHLAND ist eine Herausforderung. Das sehenswerte Stück hat jede Aufmerksamkeit verdient... Rüdiger Bach gelingt ein kleines Wunder mit BRACHLAND (Passauer Neue Presse 30.10.2017) Rüdiger Bach spielt das furios, mal unwirsch polternd, mal zögernd, mal ätzend, selten lautstark und aggressiv, keineswegs dröhnend, eher verletzlich, also nicht so, wie Rechtspopulisten aller Schattierungen gemeinhin auftreten. (Bayerischer Rundfunk 04.05.2018) Mit: Rüdiger Bach Regie: Uwe Lohr Dauer: 70 Minuten ohne Pause Sa 11.01.2020 um 20 Uhr

termine

Back to top