Engelsmusik und Höllensturz

Über die Veranstaltung

Vor 75 Jahren, am 17. Dezember 1944, wurde in Ulm auch die Decke der Wengenkirche zerstört. Damit gingen die großartigen Malereien des Franz Martin Kuen verloren, das erste bedeutende Werk des jungen Künstlers, der vor 300 Jahren in Weißenhorn geboren wurde. Seine den Engeln gewidmeten Deckenbilder entstehen durch Projektion wieder, eingebettet in die Geschichte von Kloster und Kirche St. Michael zu den Wengen. Das Schicksal der Wengenkirche wird zudem in Tafeln vorgestellt.

termine

Back to top