»Es lebe die Freiheit« Dokumentation des Street Art Projekts am EinsteinHaus

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Ulmer Volkshochschule

Im Februar 2010 wurde die Fassade des EinsteinHauses, bis zu deren Sanierung im Sommer, für ein Street Art Projekt genutzt. Das Projekt nahm Bezug zu den nächtlich Graffitiaktionen von Hans Scholl im Februar 1943. Dieser hatte unter anderem das Wort »Freiheit« neben den Eingang der Münchner Uni gepinselt. Unter eben diesem Motto »Freiheit« hatten 2010 dann auch Jugendliche die Möglichkeit sich auf der Außenfassade des EinsteinHauses öffentlich zu artikulieren. Die Ausstellung zeigt Fotos der damals entstanden Street Art sowie Presseartikel, die den kontroversen Diskurs über das Projekt wiederspiegeln. Ausstellungsdauer bis 24. April, täglich 8 bis 21 Uhr, außer sonntags.

termine

Back to top