Freie Räume – Eine Geschichte der Jugendzentrumsbewegung

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Ulmer Volkshochschule

In Zusammenarbeit mit dem Mephisto-Kino Ulm Wir schreiben die frühen 70er Jahre: Tausende von Jugendlichen versuchten überall in Westdeutschland in ihren Städten und Gemeinden selbstverwaltete Jugendzentren und Jugendhäuser zu etablieren, um sich eigene Treffpunkte zur Freizeitgestaltung zu schaffen – ohne Konsumzwang und ohne Kontrolle durch die Elterngeneration. »Freie Räume« zeichnet die Geschichte dieser Bewegung nach. Eintritt 8,50 €/5,00 €

termine

Back to top