Im Brand der Welten: Ivo Andrić

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Donauschwäbisches Zentralmuseum

Michael Martens ist politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er verbrachte sieben Jahre in Belgrad und schrieb für die FAZ nicht nur über die tagesaktuelle Politik in Südosteuropa. Wie tief er in die Geschichte des Vielvölkerstaats Jugoslawien vorgedrungen ist, zeigt seine Biografie von Ivo Andrić. Der jugoslawische Autor wurde 1961 vor allem für sein Werk „Die Brücke über die Drina“ mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet – ein Stück Weltliteratur. Michael Martens zeichnet Andrićs außergewöhnlichen Lebensweg nach: Er führt von der Kindheit in Bosnien über das Attentat von Sarajevo 1914 bis zu seinem Amt als Vertreter des Königreichs Jugoslawien in Hitlers Berlin. „Ich betrachte Ivo Andrić als meinen Vorläufer, denn er war so mutig, uns zu zeigen, dass wir alle aus dem gleichen Stoff sind.“ (Orhan Pamuk) Kooperation mit der Buchhandlung Mahr, Langenau

termine

Back to top