Inger-Maria Mahlke: Archipel

Über die Veranstaltung

Inger-Maria Mahlkes Roman „Archipel“ erhielt den Deutschen Buchpreis 2018 - ganz zu recht. Die am Modell der kleinen Welt Teneriffas nachgezeichnete Geschichte Spaniens ist ein großer Familienroman. Über fünf Generationen erzählt die Autorin die dramatischen Veränderungen und Umbrüche auf Teneriffa seit dem Ende des Ersten Weltkriegs, detailreich und psychologisch packend werden Konflikte und Lebenswege geschildert. Das Buch ist mehr als nur ein Roman - es ist fesselnde Zeitgeschichte, Appell und mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt. Inger-Maria Mahlke ist in nur wenigen Jahren zu einer der renommiertesten deutschen Schriftstellerinnen avanciert. Ihr Debüt „Silberfischchen“ erhielt den Klaus-Michael-Kühne-Preis; ihr Roman „Wie Ihr wollt“ gelangte unter anderem auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises, den sie 2018 für den Roman „Archipel“ dann erhielt. Frau Mahlke lebt in Berlin. Moderation: Jürgen Kanold, Südwestpresse Karten gibt es im Vorverkauf ab April 2019 online unter www.ulmtickets.de, vor Ort in der Stadtbibliothek Ulm (Zentralbibliothek), in der Aegis Buchhandlung und bei Fischerinskleid; oder an der Abendkasse ab 19:00 Uhr in der Zentralbibliothek

termine

Back to top