Installation und Performance laughing matter – finite jest

Über die Veranstaltung

Lukas Pfalzer und Thomas Brück Besichtigungszeitraum: 26. -29.9. Vorstellungstermine: 27. + 29.9. jeweils um 18.30 Uhr In, um und um die Performance herum dreht sich alles um das Provozieren menschlichen Lachens - ob durch Absurdität, Lächerlichkeit oder Resonanzphänomene. Die beiden Künstler Lukas Pfalzer und Thomas Brück umkreisen das Lachen, untersuchen dessen Ursprung und dessen Ende. „laughing matter – finite jest“ soll amüsieren, aber auch zum Nachdenken anregen. Was geschieht mit mir, wenn ich lache, wie gestalten sich Lach-Geräusche und wann kippt das Lachen in Traurigkeit oder Aggressivität? Während der Performance bewegt sich das Publikum frei durch verschiedene Räume, die eine Mischung aus Showroom und Versuchslabor bieten. Auch außerhalb der Show können die Räume und Installationen besichtigt und mitgelacht werden. Eintritt frei, Informationen zur Performance-Anmeldung siehe Homepage

termine

Back to top