Malstrom

Über die Veranstaltung

Ein wirbelnder Sog, der in einem erloschenen unterirdischen Riesenvulkan verschwindet. Es ist ein ewiges Wechselspiel zwischen dem Abstürzen in die unendliche Tiefe des Meeres und dem Reiz, Risiko und Gefahr am Rande des Wirbels zu genießen. Sicherheit, die gibt es da nicht. Fische und anderes Meeresgetier meiden instinktiv die Nähe des Strudels, Menschen hingegen werden immer wieder Opfer ihrer nicht zu bezähmenden Neugier und wagen sich zu nah an ihn heran. Das Herz des basslosen Trios schlägt unisono mit John Zorn, aber der Atem ist der von Yngwie Malmsteen und Dream Theater. Und ganz unten, in den Eingeweiden, da hört man ganz deutlich Steve Coleman. Gespielt wird in einer jugendlichen Frische, die einfach nur Spaß macht!

termine

Back to top