Octafish

Über die Veranstaltung

Der Octafish braute in seinem Labor Stück für Stück das neue Live-Programm. Heute werden also zu hören sein: Octafish-Werke im Sinne von Miles Davis‘ Bitches Brew und Steve Coleman’s Symmetrical Movement Concept. Melodieschnippsel und Motive, spontan abgefeuert und improvisiert. Immer anders und jedes Mal neu. Aber auch: neue Octafish-Songs, präzise durchkomponiert und abgecheckt, vertrackt und immer tanzbar. Typisch Octafish eben. Insgesamt: Hypnotisch komplexe Grooves und außerirdische Melodien – Handarbeit und Elektronik – Jazz auf der Höhe der Zeit. Natürlich werden auch die Tracks des aktuellen Albums PAUSE PLAY STOP REC gespielt, Industrial Fake Jazz, wie die Band ihre Musik nennt. Das Fachmagazin Jazzpodium nennt das „experimentelle Extraklasse“ Ivano Abetini: Bass, Bassoon Wieland Braunschweiger: Schlagzeug Raimund Gitsels: E-Violine Frank Messmer: Synthesizer Heiner Willers: Gitarre Flo Kurz: Video-Performance Eintritt: 15 €, ermäßigt: 12 €, Schüler und Studenten 8 €, Menschen bis 16 Jahre haben freien Eintritt (Veranstalter: KunstWerk e.V. in Zusammenarbeit mit der vh Ulm)

termine

Back to top