Tag des Offenen Denkmals

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Stadthaus Ulm

Das Stadthaus - Ulms jüngstes Denkmal „Das Stadthaus ist eines meiner herausragendsten Bauwerke, und zusammen mit dem Münsterplatz hat es einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und in meinem gestalterischen Oeuvre“, so beschrieb es Richard Meier, der als Architekt für das markante weiße Bauwerk auf dem Ulmer Münsterplatz verantwortlich zeichnet. 25 Jahre nach seiner Eröffnung wurde das Stadthaus im Januar 2019 als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung, wichtiger Teil des Kulturguts in Baden-Württemberg in die Denkmalliste des Landes aufgenommen. „Das Stadthaus ist ein Schlüsselbauwerk, das zu einer gelungenen Neucodierung eines der berühmtesten Plätze Süddeutschlands geführt hat. Die selbstbewusste Architektur in Korrespondenz zum Ulmer Münster macht das Stadthaus zu einem herausragenden Zeugnis für die Geschichte der Stadtbaukunst im 20. Jahrhundert“, so fasst es Prof. Dr. Claus Wolf, Chef der baden-württembergischen Denkmalpflege, anlässlich der Eintragung zusammen. Am Tag des Offenen Denkmals 2019 bietet sich die Gelegenheit, in verschiedenen kostenlosen Führungen in die Wurzeln des Hauses oder hinter die Kulissen zu schauen oder den Besonderheiten der Architektur auf die Spur zu kommen. Die Führungen werden auch am Sonntagnachmittag angeboten! 15 Uhr: ´Wurzeln der Stadtgeschichte = Wurzeln des Stadthauses Führung durch die archäologische Dauer-Ausstellung Unterirdisch! mit Projektleiterin Dr. Sabine Presuhn 15:45 Uhr: Die Technik im Stadthaus Führung hinter den Kulissen mit dem Technischen Leiter des Stadthauses Paul Stauber 16.30 Uhr: Das Stadthaus. Architektur und Profil Führung durch das Haus mit Stadthausleiterin Karla Nieraad

termine

Back to top