KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

adresse & kontakt

KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Am Hochsträß 1 (keine Postadresse)
89081 Ulm

Ansprechperson

T +49 731 21312
F +49 731 9214056
M info@dzok-ulm.de
W http://www.dzok-ulm.de

öffnungszeiten

Sonntag 14.00 - 17.00 UhrEinzelbesucher: offene Sonntagsführung jeweils um 14.30 UhrGruppen: jederzeit nach Anmeldung (mind. 2 Wochen vorher)

eintrittspreise

Regulär: 2,00 EuroErmäßigt: 0,50 EuroGruppengebühr: 40,00 Euro zzgl. Eintritt

<p>Eingangsbereich der KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg</p>

Eingangsbereich der KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

<p>Blick in die Dauerausstellung</p>

Blick in die Dauerausstellung

<p>Frontansicht der KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg</p>

Frontansicht der KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Von November 1933 bis Juli 1935 befand sich im Fort Oberer Kuhberg ein frühes nationalsozialistisches Konzentrationslager des Landes Württemberg, in dem mehr als 600 Regimegegner inhaftiert waren. Die Funktion des Lagers war es, die politischen und weltanschaulichen Gegner durch Terror einzuschüchtern und zu brechen. Heute befindet sich an diesem historischen Ort eine in Bausubstanz und Gelände weitgehend erhaltene Gedenkstätte, die vom Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg (DZOK) e.V. geführt wird. Zu besichtigen sind u.a. die unterirdischen Häftlingsunterkünfte und Sonderhaftzellen, die Räume der KZ-Verwaltung sowie eine Dauerausstellung mit dem Titel „Die Würde des Menschen ist unantastbar“.

In der Ulmer Innenstadt (Büchsengasse 13, 89073 Ulm) befinden sich Archiv, Bibliothek und Geschäftsstelle des DZOK e.V.

mediathek

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

information

  • Interkultur/Mehrsprachigkeit

anfahrt & parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle Kuhberg SchulzentrumStraßenbahn Linie 2

Pfeil nach oben