kultur in ulm & neu-ulm

13. Mai 2020

Eröffnung der Ausstellung „Die Welt, ein Raum mit Flügeln“

Mann mit einer Rakete

Dass die Welt ein Raum mit Flügeln ist, wusste der Erfinder Albrecht Ludwig Berblinger. Als er am 31. Mai 1811 mit seinem Hängegleiter vor den Augen von Herzog, Prinzen und einer johlenden Menge Ulmer in die Donau stürzte, erntete er Spott. Heute zählt er zu den großen Visionären. Die Welt als Raum mit Flügeln erschließen Timo Dentler und Okarina Peter, die im Stadthaus ein großes „Bühnenbild“ erschaffen. Es führt durch eine Reihe von Stationen, die Pioniertaten aus wissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Vision präsentieren – aber Achtung! Legenden, Fakes und wahre Geschichten liegen eng beieinander. Sie sind erlebbar für jedermann und jede Frau, für Vorschulkinder, Jugendliche, Rentner, Nerds und Astrophysikerinnen. Mit im Team sind der internationale Lichtdesigner Wolfgang Gobbel, der Kometenforscher Gerhard Schwehm (ESA), die Geophysikerin Christiane Heinicke, Astro- und Quantenphysiker, Künstlerinnen und Schauspieler aus aller Welt.

Die Ausstellung wird ab dem 15.05.2020 für Besucher/ -innen eröffnet, natürlich mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen.

Für die Sicherheit der Besucher wird eine Zugangsbegrenzung eingeführt. Zwar sind spontane Besuche möglich, jedoch bietet das Stadthaus eine Online Reservierung auf ihrer Homepage an. Durch das Reservieren zu verfügbaren Zeiten, sollen lange Wartezeiten vermieden werden und ebenfalls für Sicherheit sorgen.

Blogbeitrag teilen
Back to top