kultur in ulm & neu-ulm

15. Februar 2019

Was für ein Theater?!

Ihr habt Lust mal wieder einen unterhaltsamen Theaterabend zu erleben, aber keinen Plan wohin es gehen soll? Wir haben uns mal einen Überblick verschafft, der euch vielleicht weiterhilft. Denn auf den Theaterbühnen in Ulm und Neu-Ulm gibt’s so einiges zu sehen. Alt bekannte und geliebte, aber auch moderne Stücke.

Das Theater Ulm als bekannteste Institution und Dreispartentheater bietet unter neuer künstlerischer Leitung von Intendant Kay Metzger verschiedene Inszenierungen in Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Für die kleinen Theaterfans gibt’s im Frühjahr 2019 zum Beispiel »Der kleine Prinz« zu sehen. Die Großen sollten »Soul Kitchen« auf keinen Fall verpassen. Zu erleben, wie Zinos sich in seinem kleinen Restaurant mit Hilfe einer selbstgewählten Familie aus Exzentrikern und Träumern eine Heimat aufbaut, macht einfach Lust auf Leben – mit allen Höhen und Tiefen. Nahrung für die Seele eben!

Als besonderes Highlight in diesem Sommer möchten wir euch das Musical »Evita« im Rahmen des Theatersommers auf der Wilhelmsburg empfehlen. Schon allein das Erfolgsmusical von Andrew Lloyd Webber verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu werden, aber auch die Wilhelmsburg als Kulisse ist einfach einmalig.

Als Kinder- und Jugendtheater der Stadt Ulm macht die Junge Ulmer Bühnemit und für Kinder und Jugendliche Theater. Die Aufführungen locken aber nicht nur Familien mit Kindern, sondern auch Erwachsene. So ist der Tatortreiniger, ein Live-Hörspiel, zum echten Publikumsmagneten für jung und alt geworden. Das Schöne an der Jungen Ulmer Bühne: Interessierte können auch selbst mitspielen, Schauspielern lernen und zum Star auf der Bühne werden.

Neben dem städtischen Angebot gibt es noch weitere Bühnen mit abwechslungsreichem Programm, wie beispielsweise die TheaterWerkstatt in der Oberen Donaubastion. Nicht nur der schöne, heimelige Raum im alten Gemäuer ist besonders, auch das vielseitige Programm der Schauspielgruppe. Dieses Jahr zeigen sie mit »Der eingebildete Kranke« von Molière einen absoluten Klassiker auf der Bühne. Ob man das Stück nun bereits kennt oder nicht, spielt keine Rolle. Denn es lohnt sich immer!

Mit Witz und Charme geht das Theater Ulüm die Themen Migration, Integration und die deutsch-türkischen Beziehungen an. Mit dem aktuellen Stück „HOCHDEUTSCHtürkisch“ bringt das Theater Ulüm, trotz ernster und sensibler Themen, sein Publikum zum Lachen…und das nicht zu knapp.

Wer kennt sie nicht? Die Theaterei in Herrlingen bei Blaustein. Seit über 30 Jahren gibt es sie bereits und ist zu einem festen Bestandteil des örtlichen Theaterangebots geworden. Heiß geliebt vom Publikum ist vor allem das Sommertheater von Mai bis Oktober im Theaterei-Zelt.

Weitere beliebte Anlaufstellen sind das akademietheater ulm mit Sitz am Unteren Kuhberg, das KCC – Restaurant Theater und das erste ulmer Kasperle-Theater. Ihre Programme runden das Ulmer Theaterangebot ab. Werft doch mal einen Blick in ihre abwechslungsreichen Spielpläne! Da ist bestimmt was dabei, was auch interessiert.

Auch auf der anderen Seite der Donau wird’s nie langweilig. Das Theater Neu-Ulm spielt im Moment den Kinohit »Honig im Kopf« und bringt damit ein bewegendes Theaterstück über die Krankheit Alzheimer auf die Bühne. Das Privattheater in Neu-Ulm gibt es bereits seit 1994 und ist aus der Neu-Ulmer Kulturszene nicht mehr wegzudenken.

Bei so einem vielseitigen Theaterangebot, findet ihr sicherlich etwas, das euch anspricht. Habt eine gute Zeit und Spaß dabei Neues zu entdecken!

Blogbeitrag teilen
Back to top